Cyber-Risiken

Die grössten Risiken unseres Jahrhunderts

Cyber-Risiken gewinnen im KMU Alltag zunehmend an Bedeutung. Schätzungen gehen davon aus, dass jährlich über 70% der KMU Cyber-Attacken ausgesetzt sind. Daraus resultierende Datenverluste oder Ausfälle der ICT können zu immensen finanziellen Auswirkungen führen.

Ein effizientes Cyber Risk Management kann die Eintrittswahrscheinlichkeit sowie das Schadensausmass erheblich senken. Das stets verbleibende Restrisiko muss finanzierbar bleiben und darf ein KMU nicht in seinem Bestehen gefährden. Der Entscheid über den Umgang mit Cyber-Risiken ist ein GL entscheid und Teil einer guten Unternehmensführung.

Unser Team begleitet Sie im Prozess zum bewussten Entscheid hinsichtlich Umgang mit den Cyber-Risiken Ihres Unternehmens. Wir verfügen über ein breit gefächertes Know-how im Cyber Risk Management sowie den damit zusammenhängenden rechtlichen Aspekten.

Ursache

Erläuterung und Beispiele

Nicht kriminelle Ursachen für Cyber Risk

Höhere Gewalt

Technisches Versagen

Menschliches Versagen

Stromausfall nach Naturkatastrophe, Zerstörung von Servern

oder Computern bei Überschwemmung, Brand etc.

Hardware- Versagen, etwa Datenverlust durch Headcrash

von Festplatten oder Computerabsturz, Software-Fehler

Versehentliches Veröffentlichen von Informationen, Falsch-

meldungen

Kriminelle Ursachen (Cybercrime)

Physischer Angriff

Hackerangriff

Erpressung

Physischer Datendiebstahl, z.B. LGT Bank

Etwa um Kundendaten aus zuspionieren oder Betriebe zu sabotieren, z. B. Lahmlegen von Systemen mittels Denial of Service bzw. Distributed Denial of Service  Attacken, Installation eines Keyloggers, Malware (z.B. Viren, Würmer, SpamMails, Trojanischen Pferden oder Ransomware)

Drohung via Internet, z.B. mexikanisches Drogenkartell etc.

© 2019 by BruMac Brügger Consulting.